Wo befindest Du dich?

Willkommen im Bereich Damen Röcke. Wir haben für Dich unzählige Produkte in 306 Shops gefunden.
Für jeden Geldbeutel haben wir Produkte gelistet, von günstig bis edel und hochpreisig. Beachte dabei auch die Sale-Produkte, denn über ein Viertel der Produkte erhältst Du zu einem reduzierten Preis.
Stöbere nach Produkten in den Kategorien für Miniröcke, Midiröcke, Maxiröcke, Bleistiftröcke, Sommerröcke, Freizeitröcke, Winterröcke, Wickelröcke, Businessröcke und Ballonröcke.
In dieser Kategorie findest Du Produkte von mehr als tausend Marken. Dazu gehören zum Beispiel ASOS DESIGN, Boohoo, lands end, Light in the Box - DE und ONLY.

% Sale

Farbe

Material

Größe

Preis

0
0

Damen Röcke kaufen

Günstig Damen Röcke 2019 kaufen bei Kleider-machen-Leute.com

Bauschig und federleicht umhüllen Ballonröcke unsere Beine. Meist sind sie kurz oder mittellang, weit ausgestellt und am Saum etwas zusammengefasst um die typische Kugelform zu erreichen. Wir tragen Ballonröcke besonders gerne im Sommer, kombiniert mit einem eng anliegenden Top, machen damit aber auch im Büro eine gute Figur, da sich der Rock prima mit Blazern kombinieren lässt.
Elegant sehen sie aus, die figurbetonten Bleistiftröcke, oder auch Pencil Skirts genannt. Warum sie so heißen? Weil die Röcke wirken, wie die gespitzte Miene eines Bleistifts, die meist knie- oder wadenlangen Röcke laufen nämlich zum Saum hin spitz zu. Kombiniert mit Bluse und Blazer passen sie perfekt ins Business, chic wirken sie jedoch auch kombiniert mit Pulli und Stiefel im Boho-Look.
Sie können glatt oder plissiert sein, aber perfekt auf das Jackett abgestimmt – geschäftsmäßig muss ein Businessrock aussehen. Er lässt uns sowohl auf dem Bürostuhl, in der Konferenz aber auch in der Kaffeepause gut und selbstbewusst aussehen. Businessröcke sind nicht nur Kleidungsstück, sondern auch Statement. Sie sagen: ich bin eine starke Frau und kann es mir leisten, wie eine auszusehen, ohne dass es meine Leistung schmälert.
Bäumeklettern und Pferdestehlen oder auch einfach nur Freunde treffen und Shoppen gehen – bei all diesen Aktivitäten sind wir im legeren Freizeitrock bestens gekleidet. Beim Schnitt wird bei diesen Röcken Wert auf Bequemlichkeit und Beinfreiheit gelegt, nicht selten sind Taschen angebracht. Wird es frischer, können wir diese Röcke mit Leggings und Strumpfhosen kombinieren.
Sanft umschmeichelt der Rocksaum unsere Knöchel, während wir im Maxirock durch den Sommer spazieren. Gerade für die warme Jahreszeit haben sich bauschige Maxiröcke zum Must Have gemausert. Während lange Röcke in den letzten Jahren eher in religiösen Kontexten zu finden waren, werden sie mittlerweile auch auf Laufstegen wieder aufgegriffen. Für Winter und Übergangszeit tragen wir gerne wadenlange Röcke.
Midiröcke sind die vielleicht eleganteste und femininste Form der Rockarten. Sie können enganliegend oder weit ausgestellt sein und reichen bis zum Knie oder bis zu den Waden. Lange hat man sie mit der Mode der 50er und 60er Jahre in Verbindung gebracht und später eher in Rockabilly-Szenen getragen, die diese Zeit modisch leben – heute wird die Rockform aber neu belebt und modisch in die Gegenwart übertragen.
Kurz, kürzer am kürzesten – während manche Miniröcke gerade mal den Po bedecken, reichen andere bis zur Mitte der Oberschenkel. Sexy und selbstbewusst sehen die knappen Beinkleider aus, muss sich Frau ja schließlich erst einmal trauen. Aber nur Mut, gerade für dieses Kleidungsstück haben Feministinnen gekämpft und in ihnen führen wir die Geschichte fort – und sehen dabei sehr gut aus.
Leichtigkeit sollen sie verbreiten, die Sommerröcke – und das schaffen sie mit Bravour. Sie bestehen aus flattrigen, sommerlichen Materialien, die unsere Haut nicht unnötig beschweren. Häufig sind sie aus nur einer Stoffschicht genäht, auf Unterröcke wird verzichtet. Unser Tipp: Paperbag-Röcke, die an der Taille mit einem Band gehalten werden.
Von dramatischen Drapierungen bis hin zum legeren Wickellook – Wickelröcke lassen uns viel Spielraum bei den Tragemöglichkeiten. Während manche Wickelröcke nur aus einer Stoffbahn bestehen und selbst gebunden oder geknöpft werden müssen, so deuten andere den Wickellook nur an und alles sitzt fest an seinem Platz. Unser Tipp: einfach ausprobieren, ihr werdet überrascht sein.
Während sich Hosenträgerinnen im Winter häufig sprichwörtlich den Hintern abfrieren, ist dieser in Winterröcken bestens geschützt. Meist bestehen die Röcke aus dicken Materialien wie Wolle oder Tweed und halten die Beine ordentlich warm. Kombiniert werden können sie mit Stiefeln und Pullovern, aber auch mit zierlichen Blusen im Büro.